Tabletten nicht im Liegen einnehmen – Häufig verharren die Arzneimittel dadurch zu lange in der Speiseröhre

Bettlägerige Patienten sollen sich aufsetzen, um Tabletten einzunehmen und diese mit möglichst viel Wasser herunterspülen. Wie die „Apotheken Umschau“ berichtet, konnte diese Empfehlung durch Versuche in einem Speziallabor der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) in Berlin untermauert werden.

In dem weltweit einzigartigen Labor kann unter anderem der Weg von Medikamenten durch den Verdauungstrakt verfolgt werden. Bei Versuchsteilnehmern, die ihre Arznei im Stehen und mit einem halben Glas Wasser einnahmen, landete sie nach etwa zwei Minuten im Magen. Schluckten sie die Pillen dagegen im Liegen und mit wenig Wasser, blieben diese bei sieben von zehn Teilnehmern zunächst in der Speiseröhre stecken. Bei bettlägerigen Patienten kann dies fatale Folgen für die Behandlung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.