Verdauungsprobleme: Alle wissen’s – keiner sagt’s

Verdauungsprobleme sind für viele ein Thema: „Was glauben Sie, wie viel Prozent der Menschen in Deutschland gelegentlich Verdauungsbeschwerden haben?“ Das fragte Activia in einer repräsentativen Umfrage zum Weltverdauungstag.* Im Durchschnitt tippten die Befragten, dass fast jeder Zweite betroffen ist (45,4 Prozent). Deutschland schätzt goldrichtig: 34 Prozent haben ab und zu Verdauungsprobleme, weitere 10 Prozent häufig oder sogar täglich.** Die hohe Schätzung macht deutlich, wie wichtig das Thema ist und dass es die Menschen bewegt. Das Dilemma: Vielen macht die Verdauung zu schaffen, aber man spricht ungern darüber und weiß nicht, was man tun kann. Dabei lassen sich leichte Beschwerden mit richtiger Ernährung und einem ausgeglichenen Lebensstil einfach vermeiden. Probiotische Produkte können mit ihrer spezifischen Wirkweise im Darm einen wichtigen Beitrag zur Verdauungsgesundheit leisten. Das zeigte zuletzt eine wissenschaftlich begleitete Verbraucherstudie mit rund 5.000 Studienteilnehmern in Deutschland. Der Weltverdauungstag am 29. Mai will nicht nur das Schweigen über Verdauungsprobleme brechen, sondern auch dazu aufrufen, aktiv etwas für seine Verdauungsgesundheit zu tun.

Am 29. Mai ist Weltverdauungstag!

Am 29. Mai ist die Verdauung Thema Nummer Eins. Initiator des Weltverdauungstages ist die weltweite Organisation für Gastroenterologie (WGO). 103 internationale Partnerorganisationen informieren anlässlich dieses Tages über die Gesundheit von Magen und Darm.

Standen sonst bei diesem Thema Wissenschaft und Forschung im Vordergrund, wird in diesem Jahr rund um den 29. Mai auch der Verbraucher direkt informiert. Danone ist 2008 Partner des Aktionstages. Motto: „Optimale Ernährung für eine gesunde Verdauung“. Die WGO und Danone setzen sich gemeinsam dafür ein, das Bewusstsein für das Thema Verdauungsgesundheit weltweit zu stärken und die Situation für von Verdauungsproblemen Betroffene zu verbessern. Begleitet wird der Aktionstag mit einer Reihe von Publikationen, u.a. Ernährungsempfehlungen der WGO für eine gesunde Verdauung und Informationsveranstaltungen in allen neun Fortbildungszentren der WGO weltweit.

Funktionelle Milchprodukte – Neue Verbraucherstudie

Funktionelle Milchprodukte können einen wichtigen Beitrag zur Verdauungsgesundheit leisten. Deshalb sagt auch die WGO: Regelmäßiger Verzehr von probiotischen Produkten, deren positive Effekte auf die Verdauung wissenschaftlich nachgewiesen sind, kann die Gesundheit von Magen und Darm unterstützen.

Activia, der funktionelle Joghurt von Danone, hilft nachweislich, die Verdauung auf natürliche Weise zu regulieren. Der Joghurt mit seiner speziellen Bifidus-Kultur ActiRegularis verkürzt bei langsamer Verdauung im Dickdarm die Durchgangszeit und kurbelt so die Verdauung an. Das konnte in zahlreichen wissenschaftlichen Studien gezeigt werden. Eine wissenschaftlich begleitete Verbraucherstudie mit über 5.000 Teilnehmern in Deutschland bestätigt die positive Wirkung von Activia auf die Verdauung: Die Studienteilnehmer aßen über 2 Wochen hinweg zwei Mal täglich den Joghurt im grünen Becher. Davon spürten 66 Prozent eine Verbesserung ihrer Verdauung. Die Studie ist Auftakt zu einer internationalen Verbraucherstudie mit ca. 14.000 Teilnehmern aus 9 Ländern.

Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Wer ab und zu Verdauungsprobleme hat, kann schon mit einigen wenigen Dingen viel für sein Wohlbefinden tun: Die Zauberworte heißen Ernährung, Flüssigkeit, Bewegung und Entspannung. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Ballaststoffen bringt die Verdauung in Schwung. Das heißt: Lieber zum Vollkornbrot, zur frischen Karotte oder zum Apfel greifen. Ausreichend Flüssigkeit über den Tag verteilt ist ebenso wichtig – am besten 2 Liter in Form von Wasser oder ungesüßten Tees. Wer sich genügend bewegt, hilft auch seinem Darm und tut aktiv etwas für seine Verdauungsgesundheit. Entspannung ist genauso wichtig: Stress ist einer der häufigsten Auslöser für Verdauungsprobleme – wer also regelmäßig Mußezeiten in seinen Alltag einbaut, unterstützt Magen und Darm bei der Arbeit. Grundsätzlich gilt natürlich: Dauern die Beschwerden an, sollte ein Arzt konsultiert werden.

Außreichend Ballaststoffe erhalten Sie auch mit einem Sachet Bios Life Complete, das Sie in unserem Online-Shop bestellen können: Bios Life Complete kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.