Krebs – Kann Kohlgemüse ihn heilen?

Die Buchautorin Jakobe Jakstein berichtet im Internetportal Krebscafé von ihren außergewöhnlichen Erfahrungen mit der Heilkraft des Kohls. Jakobe Jakstein hat ein bewegtes Leben hinter sich. Vor 23 Jahren diagnostizierte ihr der Zahnarzt eine Zyste oder einen Tumor im Kiefer. Eine Überweisung zum Onkologen lehnte sie ab und setzt seither auf unkonventionelle Therapien und die Heilkräfte der Natur. Jakobe Jakstein ist davon überzeugt: Der Kohl und ihr Glaube haben den Krebs geheilt.

Ihre Erfahrungen mit dem Kohl und anderen Heilweisen hat die 82-jährige gebürtige Hamburgerin bereits vor Jahren in einem Buch niedergeschrieben. Demnächst wird es neu aufgelegt. Ein Grund für das Internetportal Krebscafé bei Frau Jakstein genauer nachzufragen: Wie kam sie auf diese außergewöhnliche Eigenbehandlung? Wie hat sie sich damit geheilt? Welche Bedeutung haben für sie der Glaube und die innere Haltung bei der Heilung einer so schweren Erkrankung? Jakobe Jakstein beantwortet diese und andere Fragen und dient so als Vorbild für viele Menschen, die den Krebs auch mit anderen Mitteln als Chemotherapie und Bestrahlung behandeln möchten.

Mit diesem Interview leitet das Krebscafé eine Reihe von Gesprächen mit Menschen und Therapeuten ein, die dem Krebs auf ungewöhnliche Weise entgegengetreten sind. Gespräche, die anderen Patienten Mut machen, und Ärzte und Therapeuten motivieren, über den Tellerrand zu schauen und neue Therapiemethoden zu entdecken.

Heilmittel Kohl – Ein Interview mit Jakobe Jakstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.