Sag Ja zur Organspende – Initiative wirbt für mehr Organspende

Die Initiative – NoPanicForOrganic – Sag Ja zur Organspende- überreichte heute der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt eine Urkunde. Prof. Dr. Hartmut Schmidt, Transplantationsbeauftragter des Universitätsklinikums Münster und Dieter Kemmerling, Mitbegründer der Initiative ehrten damit die Ministerin für ihr Engagement für mehr Organspende.

„Ich danke den Initiatoren von NoPanicForOrganic für die Auszeichnung. Ihr Werben für mehr Organspenden macht Mut. Sie haben eine frische und unkonventionelle Art dieses schwierige Thema, zu vermitteln – mit Musik, Kunst und Kultur. Wir brauchen solche Initiativen, um das Thema Organspende möglichst vielen Menschen zu vermitteln. Unser Ziel ist, dass der Mangel an Spenderorganen auf lange Sicht behoben wird“, sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt.

„Wir sind froh, Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt beim Thema Organspende an unserer Seite zu wissen und wir hoffen alle gemeinsam, dass viele weitere Mitmacher sich unserer Initiative anschließen“, so Dieter Kemmerling.

Die Initiative NoPanicForOrganic – Sag Ja zur Organspende will mit Kunst, Kultur und insbesondere Musik den Menschen das Thema näher bringen. Damit fachlich alle Interessierten Beratung, Auskunft und Information über die Transplantationsmedizin erhalten, ist das Universitätsklinikum Münster sowie weitere Krankenhäuser in Münster und Umgebung Partner der Initiative.

NoPanicForOrganic hat ein Infoteam gebildet, das aus Ärzten und Trans-plantierten für Informations-veranstaltungen zur Verfügung steht, um bei Organisationen oder in Schulen, über das Thema aufzuklären. In Kürze soll ein Netzwerk Pro Organspende zusammen mit dem Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V. entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.