Unerkannte Allergien – Was heißt das?

„Der Mensch nimmt energiereiche Nahrung auf und gibt energiearme Produkte ab. Die Energiedifferenz ermöglicht den energetischen Aufwand für die verschiedenen Aufgaben, die der Organismus zu leisten hat. Neben der Energie entzieht der Körper der Nahrung „Negentropie“*, indem er entropiearme Nahrung aufnimmt und entropiereiche (chaotische) Produkte ausscheidet. Die Entropiedifferenz ermöglicht dem Körper seine Funktion extrem „geordnet“ zu organisieren. Das heißt: Je besser ein Körper ein Lebensmittel in entropisch minderwertige (chaotische) Mineralien zerlegen kann, umso höher ist seine Regulationsfähigkeit zu bewerten.“ Prof. Dr. Fritz-Albert Popp

*Der Grad der Unordnung eines chemischen Systems wird als Entropie bezeichnet. Negentropie ist das Gegenteil von Entropie.

Wir wissen heute, dank Biophotonenforschung, dass jedes Lebewesen ganz schwache elektromagnetische Impulse aussendet und aufnimmt, und sie über das eigene Energiefeld verarbeitet. Also auch unsere Pflanzen und Tiere. Das heißt: jede Materie, ob Mensch, Tier oder Pflanze wird von einem elektromagnetischen Feld umgeben. Somit auch unsere Nahrung.

Führen wir nun Nahrung zum Mund, kommt es unweigerlich zur Überlappung der beiden Felder. Bei der Überlagerung elektromagnetischer Felder kommt es aber entscheidend darauf an, ob die elektrische Feldkomponente gleichgerichtet oder entgegengerichtet ist, um konstruktive oder destruktive Interferenzen zu erzielen.

Bei Personen mit unerkannten Allergien ist es nun so, dass ein Großteil der Nahrung nicht wie üblich gleichgerichtet sondern entgegengerichtet wirkt und so zu chaotischen Verhältnissen führt, der Regulationsunfähigkeit. Er nimmt zum einen keine energiereiche Nahrung auf und entzieht zweitens der Nahrung keine Negentropie, so dass er auch keine entropisch minderwertigen (chaotische) Mineralien zerlegen kann. Nach unseren Erfahrungen ist entscheidend, dass diese „Handlungsanweisungen“ vererbt werden wie Ihre Augenfarbe. Ihr Körper weiß somit nicht, dass er falsch reagiert. Für ihn sind diese „vererbten Programme“ normal. Das heißt: Viele Betroffene merken nicht, dass sie „Allergiker“ sind, weil der Körper ja keine Fehler macht. Klingt paradox. Doch genau das ist ja eben das Gefährliche daran. Es treten Symptome (Störungen) auf, die Mediziner nicht erklären können, werden aber auf keinen Fall mit Allergien in Verbindung gebracht. Doch tausende von durchgeführten Analysen sagen etwas anderes, und sprechen eine deutliche Sprache.

Das beste Beispiel liefert uns Gluten. Wir wissen, dass der Körper bei Betroffenen nicht in der Lage ist, diesen Stoff zu zerlegen, so dass es zu Darmstörungen kommt. Er ist somit nicht nur „Unverträglich“, sondern führt zu einer Kettenreaktion. Erst nach vielen Jahren der Qual ist es dem Mediziner erst möglich, die dadurch entstandenen Schäden wie Zöliakie zu diagnostizieren. Und auf Gluten gänzlich zu verzichten, halten wir für ein aussichtsloses Unterfangen, weil z.B. eine bestimmte Menge des Klebereiweißes selbst in „Glutenfreier Nahrung“ erlaubt ist. Als käme es bei dieser Betrachtungsweise auf die Menge an.

Dies trifft übrigens ebenso auf Weizen und Soja zu. Das heißt, dass so gut wie alle Nahrungsmittel betroffen sein können, da Weizen beispielsweise in vielen Produkten enthalten ist. Durch die „gegenpolige“ Aufnahme (was wir auch Identifikationsfehler nennen), ist der Körper nicht in der Lage, diese Stoff zu erkennen. Die Auswirkungen im Körper sind ja auch dementsprechend. Dadurch bedingt werden aber auch nicht die notwendigen Verdauungsenzyme produziert. Das könnte beispielsweise ein Grund dafür sein, dass Personen immer dicker werden, obwohl sie „anscheinend“ normal essen. Unsere Erfahrungen deuten in diese Richtung, denn viele Betroffene berichten nach der Anwendung von einer Gewichtsnormalisierung.

ALLERGIE-IMMUN®, ein Privatinstitut für komplementärmedizinische Forschung und Anwendung hat ein Analyse- und Therapieverfahren entwickelt, um auf der einen Seite die elektrische Feldkomponente zu messen, die im Körper zu Regulationsstörungen führen, und auf der anderen Seite durch modifizierte Zellinformationen über ein Energetikum die elektrischen Feldkomponenten zu korrigieren. Ein vielversprechendes Verfahren, welches schon vielen Menschen in ihrer Not helfen konnte.

Infos unter www.allergie-immun.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.