Nadeln regelmäßig wechseln – Diabetiker sollen ihre Pen-Spritzen nicht mehrfach benutzen

Wenn Diabetiker sich in der Apotheke wegen Problemen mit ihrem Insulin-Pen beraten lassen, zeigt sich oft, dass die Injektionsnadeln verstopft sind, berichtet das  Apothekenmagazin „Diabetiker Ratgeber“. Der Grund: Viele Diabetiker benutzen die Nadeln mehrfach. Dadurch stumpfen sie ab und verletzen das Gewebe stärker.

Verklebte und verstopfte Nadeln beeinträchtigen auch die Dosiergenauigkeit. Professor Martin Schulz von der Arzneikommission der Deutschen Apotheker weist darauf hin, dass Pen-Nadeln nach jeder Injektion gewechselt werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.