Schlaganfall-Früherkennung durch Netzhautscan

Die Deutsche Schlaganfall-Hilfe warnt ständig vor den Folgen des Schlaganfalls. Diese Erkrankung ist heute die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Jährlich erleiden fast 200.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall und werden dann oft langfristig zum Pflegefall. Ein schneller, schmerzloser Scan der Augennetzhaut beim Augenarzt hilft vorbeugen.

Mit den modernen Möglichkeiten der heutigen Medizin ist Ihr Augenarzt ein attraktiver Partner für die aktive Früherkennung des Schlaganfalls. Mit dem neuesten technischen Verfahren kann Ihre Netzhaut in wenigen Minuten sehr gründlich untersucht werden. Dr. Helga Linke, Partner in der Facharztpraxis für Augenheilkunde Dres. med. Helga u. Andreas Linke, aus München berichtet: „Herkömmliche Methoden konnten bisher nur ca. 30° des Augeninnenraumes und der Netzhaut erreichen. Ein neues Verfahren ermöglicht es, dieses Spektrum auf über 200° zu erweitern und so auch sensible Randbereiche zu erreichen. Dabei erhalten Arzt und Patient nicht nur Informationen, die ihnen Wesentliches über Augenerkrankungen verraten, sondern oft auch ganz konkrete Hinweise auf andere Erkrankungen.“

Der Vorteil für Patienten bei dieser Art der Untersuchung liegt darin, dass sie ohne jede Vorbereitung realisiert werden kann, absolut schmerzlos ist und in kürzester Zeit alle relevanten Informationen zu Augenerkrankungen liefert. Mit dieser Methode erhalten Patienten oft schon in der Frühphase konkrete Hinweise auf Risiken im Bereich Diabetes, Bluthochdruck und zu ihren persönlichen Schlaganfallrisiken.

Unser Auge kann also viel für uns tun. Ein Schlaganfall ist nicht nur ein Problem für ältere Menschen. Jeden kann er treffen. Dies liegt an den verschiedenen Risikofaktoren, die nicht nur von Veranlagung, Alter und der Lebensweise abhängig sind. Wer sein Risiko kennt, ist in der Lage und motiviert, seine persönliche Strategie gegen diese Erkrankung zu entwickeln. Jeder von uns trägt selber sein Quäntchen zu den persönlichen Risikofaktoren bei. Rauchen, falsche Ernährung oder der oft ungesunde Stress in unserem modernen Leben sind die zahlreichen Ursachen. Bei rechtzeitiger Diagnose kann in den meisten Fällen der Tod und die Situation des ständigen Pflegefalls abgewandt werden.

Hinweis: Die schnelle und schmerzfreie Untersuchung der Netzhaut mit dem modernen optomap®-Verfahren wird von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Der Kostenanteil für Selbstzahler beträgt ca. 35,00 €, inkl. gesetzlicher Steuern.

Internet: www.4linkeaugen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.