Ohne Kater ins neue Jahr

Alkoholfreie Cocktails liegen im Trend. »Wer sie selbst mischen möchte, dem empfehle ich, möglichst frische Zutaten zu verwenden«, sagte Ulf Neuhaus, Vize-Präsident der Deutschen Barkeeper-Union e.V., in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Dezember 2008. »Sie schmecken nicht nur besser, sie enthalten auch besonders viele Vitamine.«

Wer zu Hause Cocktails mixen möchte, benötige außer den Zutaten nicht viel, erklärte der Barkeeper. »Oft reicht eine Zitronenpresse. Denn viele Cocktails enthalten den Saft von Limetten oder Zitronen.« Ein Haushaltsmixer püriert Obst und vermischt die Zutaten miteinander. Auch ein klassischer Cocktail-Shaker leistet gute Dienste. »Für die nötige Kühle sorgen Eiswürfel. Sie lassen sich gut im Gefrierfach herstellen.«

Zur Nachahmung empfohlen: Der Freshmaker. Eine Limette achteln und in ein Glas geben. Zwei Teelöffel Rohrzucker hinzufügen. Beides zerstampfen. Das Glas zu gleichen Teilen mit Eiswürfeln oder zerstoßenem Eis und Gingerale auffüllen und umrühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.