Was alles in die Reise- und auch in die Hausapotheke gehört

Weihnachtszeit ist für viele auch Urlaubszeit. Aber egal ob Schwarzwald-Urlaub oder Südsee-Reise, eine Reiseapotheke sollte man immer dabei haben. Was alles in die Reise- und auch in die Hausapotheke gehört – dazu hat unsere Reporterin Katrin Müller Apothekerin Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) befragt.

1. Was gehört denn alles in die Reiseapotheke?

Ja auf jeden Fall alles, was eben schnell mal gebraucht wird, um kleinere Wehwehchen zu behandeln, empfiehlt Apothekerin Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände:

„Prinzipiell sollte man in der Reiseapotheke die Sachen haben, die für eine akute Krankheit wichtig sind, wie zum Beispiel Schmerzmittel, was gegen Halsschmerzen, was gegen Insektenstiche.“

Die genaue Zusammensetzung hängt aber natürlich auch davon ab, wohin die Reise gehen soll. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Reiseapotheke schnell griffbereit ist, sagt Ursula Sellerberg:

„Die Reiseapotheke gehört ganz klar ins Handgepäck, weil Koffer können verloren gehen.“

Ja und wer sich nicht sicher ist, wie er seine persönliche Reiseapotheke zusammenstellen soll, der kann sich dazu auch vom Apotheker beraten lassen.

2. Wie sieht es bei der Hausapotheke aus – was sollte darin nicht fehlen?

Ja mit der Hausapotheke verhält es sich ähnlich wie mit der Reiseapotheke. Auch sie sollte auf schnelles Handeln ausgelegt sein, rät Apothekerin Sellerberg:

„In der Hausapotheke sollte man alles das haben, was man schnell mal braucht, also zum Beispiel Schmerzmittel.“

Es kommt natürlich auch darauf an, welche persönlichen gesundheitlichen Schwachstellen man hat, sagt Ursula Sellerberg:

„Das sammelt sich im Laufe der Zeit ja so an und deswegen ist es ganz wichtig, die Hausapotheke auch regelmäßig zu kontrollieren und das, was nicht mehr verwendbar ist, dann auch wegwerfen.“

Also, die Hausapotheke öfter mal auf abgelaufene Arzneimittel überprüfen und durch neue Medikamente aus der Apotheke ersetzen.

3. Wo sollte ich meine Hausapotheke denn am besten aufbewahren?

Ja, das habe ich mich auch gefragt. Ich hätte die Hausapotheke prompt im Badezimmer angebracht. Da gehört sie laut Apothekerin Sellerberg aber definitiv nicht hin:

„Idealerweise sollte man die Hausapotheke im Schlafzimmer oder im Flur aufbewahren. Da sind relativ konstante Temperaturen und es ist nicht so eine hohe Luftfeuchtigkeit wie im Badezimmer oder in der Küche.“

Ja und übrigens wer seine Hausapotheke mal kräftig ausmisten will, der sollte alte Medikamente nicht einfach in den Mülleimer werfen, rät Apothekerin Sellerberg:

„Man kann Arzneimittel mit dem Hausmüll entsorgen, das ist rechtlich zulässig. Ich würde aber empfehlen, es in der Apotheke abzugeben und die Apotheke entsorgt es dann fachgerecht.“

Ja und wer schon mal in der Apotheke ist, um alte Medikamente abzugeben, der kann bei der Gelegenheit auch gleich seine Hausapotheke auffrischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.