Gefährliche Geheimnisse – Wie Verschweigen Familien über Generationen belasten kann

Es gibt Geheimnisse, die – so schwer es auch fällt – dem Verschweigen entrissen werden sollten, ist die Psychotherapeutin Ursula Nuber, Heidelberg, überzeugt. „Wenn es in der Familie Selbsttötungen gibt, muss man darüber reden, weil die nächste Generation ein Recht hat zu wissen, warum jemand gestorben ist“, sagt sie im Interview mit dem  Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

„Genauso verhält es sich mit Missbrauch oder verheimlichten, unehelichen Kindern“, fährt sie fort. Solche Geheimnisse seien schädlich, weil sie nicht nur die Seele des Betroffenen schädigen, sondern auch die anderer Familienmitglieder. „Sie können zu einer vergifteten Atmosphäre führen – und das über Generationen hinweg“, erklärt sie. Wer ein Geheimnis hüte, das ihn selbst und vermutlich auch andere in ihrem weiteren Leben beeinträchtigen könne, müsse darüber reden. Man solle sich aber immer die Frage stellen: Hat der andere ein Recht auf die Wahrheit? Denn nur das eigene Gewissen zu beruhigen ist ein fragwürdiges Motiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.