Neugeborenen-Hörscreening ist ab Jahresbeginn Kassenleistung

Hört mein Baby gut? Ab 1. Januar 2009 bekommen frischgebackene Eltern eine Antwort auf diese Frage. Dann übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für das Neugeborenen-Hörscreening, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Es handelt sich um eine kurze und schmerzlose Untersuchung, die feststellt, ob das Kind Höreindrücke wahrnimmt.

In Deutschland wird eines von 1000 Kindern mit einer beidseitigen Hörstörung geboren. Eine frühe Diagnose und Therapie kann in vielen Fällen verhindern, dass diese auch die Sprachentwicklung des Kindes hemmt. Der Test wird spätestens zur U2, also wenn das Baby wenige Tage alt ist, durchgeführt. Bei außerklinischen Geburten veranlasst ihn die verantwortliche Hebamme oder der Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.