Weltkrebstag – Kinder vor Krebs schützen

Anlässlich des Welt-Krebstages am 4. Februar 2009 appelliert die Deutsche Krebshilfe an Eltern und Erziehungsberechtigte, auf einen gesunden Lebensstil ihrer Kinder zu achten. Dazu gehört der Schutz vor dem Passivrauchen und vor zuviel UV-Strahlung. Ebenso wichtig sind aber auch gesunde Ernährung und viel Bewegung: „Jedes fünfte Kind ist heutzutage bereits übergewichtig – das ist sehr bedenklich“, erläutert Frau Professor Dr. Dagmar Schipanski, Präsidentin der Deutschen Krebshilfe. „Gesundheitsbewusstes Verhalten in frühen Lebensjahren erhöht hingegen die Chance auf ein langes und gesundes Leben!“

Falsche Ernährung, zu wenig Bewegung und Übergewicht sind verantwortlich für 30 Prozent aller Krebserkrankungen in Deutschland. Daher appelliert die Deutsche Krebshilfe an die Vorbildfunktion der Eltern: „Ihr Lebensstil trägt erheblich dazu bei, dass Sie und Ihre Kinder gesund bleiben. Wer riskant lebt, schadet nicht nur seiner eigenen Gesundheit, sondern auch der seiner Kinder“, so Schipanski. „Kinder lernen durch Nachahmung, durch positive, aber auch durch negative Vorbilder. Helfen Sie ihnen dabei, dass eine gesunde Lebensweise im Alltag selbstverständlich wird.“

Laut Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) steigen Übergewicht und Adipositas (Fettsucht) dramatisch an: Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit sind übergewichtig, 300 Millionen von ihnen leiden an schwerer Fettsucht. Die Welt-Krebsorganisation (UICC) nutzt den Welt-Krebstag am 4. Februar als Auftakt einer ganzjährigen, weltweiten Aufklärungskampagne über den Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und Krebsentstehung (www.worldcancercampaign.org).

Weitere Informationen zum Welt-Krebstag, Gesundheitstipps für Kinder und Jugendliche sowie kostenlose Ratgeber, Präventionsfaltblätter, Plakate und Materialien für Kindergärten und Schulen gibt es im Internet unter www.krebshilfe.de

Acht Tipps für gesunde Kinder und Jugendliche:

1. Regelmäßig bewegen und Sport treiben.

2. Täglich viel frisches Obst, Gemüse und Salat essen.

3. Nur gelegentlich Fast Food zu sich nehmen.

4. Als Durstlöscher Wasser und ungesüßte Tees bevorzugen.

5. In der Sonne an-, nicht ausziehen, direkte Sonne in der
Mittagszeit meiden, sonnengerechte Kleidung tragen,
mit Sonnencreme eincremen (Lichtschutzfaktor 20).

6. Solarienbesuche sind tabu.

7. Rauchfrei leben.

8. Keinen Alkohol trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.