Wie Sie im neuen Jahr bewusster mit Snacks umgehen

Viele Vorsätze zum Jahreswechsel ähneln sich: Man/Frau will sich gesünder ernähren und kräftig abnehmen. Sechs von zehn Personen können ihre Pläne allerdings nicht einhalten und geben bereits nach rund einer Woche frühzeitig auf. Eine kürzlich veröffentlichte Theorie des amerikanischen Wissenschaftlers Dr. James Painter von der East Illinois University empfiehlt, sich das so genannte Pistazien-Prinzip anzueignen.

„Menschen verzehren größere Portionen, wenn sie auf größeren Tellern serviert werden. Genauso trinken sie mehr Alkohol, sobald sie ein größeres Glas benutzen. Diese Neigung beruht lediglich auf unserer Sinneswahrnehmung, nicht aber auf echtem Hunger oder Durst“, erklärt Dr. Painter. „Dies ist einer der Gründe dafür, warum Diäten scheitern. Aber schon dank kleiner Verhaltensänderungen kann man es schaffen, weniger zu essen, ohne sich dabei schlecht zu fühlen“, so Dr. Painter weiter.

Nüsse sind eine gesunde Snack-Alternative, sollten aber vernünftig ausgewählt werden. Schalennüsse wie zum Beispiel Pistazien können den Konsum verlangsamen. Die leeren Schalen zeigen sofort, wie viele Pistazien gegessen wurden.

Studien von Dr. Painter zeigen, dass Testpersonen bis zu 35 Prozent weniger Kalorien zu sich nahmen, trotzdem mit der Portion zufrieden waren und sich gesättigt fühlten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.