Juckbohne gegen Parkinson?

Der Samenextrakt der in den Tropen verbreiteten Juckbohne (Mucuna pruriens) lindert Symptome der Parkinson-Krankheit, berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf Dr. Klaus Peter Latté vom Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin.

Die Pflanze enthält große Mengen L-Dopa. Dies ist ein Standard-Medikament bei Parkinson, das den Dopamin-Mangel im Gehirn der Patienten ausgleicht. In klinischen Studien wirkte der Extrakt schneller als synthetisch hergestelltes L-Dopa. Ein zugelassenes Medikament gibt es jedoch noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.