Jung und rund – Deutschlands dicke Kinder

Aktuelle Untersuchungen belegen, wie dramatisch der Bewegungsmangel der Jüngsten in unserer Gesellschaft ist: Eine Studie der Universität Karlsruhe ermittelte, dass viele Kinder keinen Purzelbaum mehr schlagen können. Mehr als jeder dritte Viertklässler leidet an Kopf- und Rückenschmerzen, die Hälfte der 11- bis 14-jährigen weist bereits Haltungsschwächen auf. Die bislang größte Untersuchung des Robert-Koch-Instituts zu diesem Thema (KIGGS) – zeigt: Fast zwei Millionen deutsche Kinder sind übergewichtig.

Professor Klaus Bös – Leiter des Instituts für Sportwissenschaft an der Universität Karlsruhe und führender Experte Deutschlands zum Thema Kinder und Bewegung – weist darauf hin, dass sich regelmäßige Bewegung auf die gesamte Entwicklung sehr positiv auswirkt: „Kinder, die sich ausreichend bewegen, werden körperlich leistungsfähiger, können sich beim Lernen besser konzentrieren, verbessern ihre sozialen Kompetenzen und werden selbstbewusster sowie ausgeglichener und resistenter gegen Stress.“

Klaus Bös hat gemeinsam mit der Medizinjournalistin Margit Pratschko jetzt „Das große Kinder Bewegungsbuch“ veröffentlicht. Mit zahlreichen Anregungen, Übungen und Spielideen hilft es Eltern, ihre Kinder zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren. Ein spezielles Kapitel gibt Tipps zur richtigen Ernährung. Außerdem im Buch: Der Kinder-Fitness-Check

Die frühesten Jahre im Leben eines Menschen gehören zu den wichtigsten überhaupt. Denn in der Kindheit werden im Hinblick auf die Gesundheitschancen im weiteren Leben die Weichen gestellt. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nur schwer – auf das Bewegungsverhalten von Kindern trifft dies hundertprozentig zu“, so die Autoren.

Infos zum Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.