Quälgeist im Schuh – Wie eingewachsene Zehennägel wieder schmerzfrei werden

Eingewachsene Zehennägel sind meist durch falschen, zu kurzen Schnitt verursacht. Ohne fachkundige Hilfe können sie zu nachhaltigen Quälgeistern im Schuh werden, die einem das Gehen verleiden. Hilfe leisten vor allem Podologen, das sind nichtärztliche Fußexperten, die häufig eine Kassenzulassung besitzen. Eine altbewährte Methode, den Zehennagel nach dem Schnitt  am erneuten Einwachsen zu hindern, ist ein Vlies, das in den Nagelfalz eingelegt wird. „Mit geringem Aufwand bekommt der Nagel so die Möglichkeit, über die kritischen Stellen hinauszuwachsen“, erklärt die Podologin Gisela Schmid-Jäger aus Tirschenreuth in der „Apotheken Umschau“. Je nachdem, wie schnell der Nagel wächst, müsse der Vorgang mehrmals wiederholt werden.

„Falls die Behandlung erfolglos bleibt, stehen uns verschiedene Spangentechniken zur Verfügung“, führt die Expertin aus. Die Spangen verringern den Druck auf die Nagelecken. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese Maßnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.