Ob Nordic Walking fürs Herz oder Krafttraining für den Rücken: Zum Glück erkennen immer mehr Menschen, dass Vorsorge wichtig ist. Leider wird die Leber oft vergessen. Dabei ist sie lebenswichtig: Sie baut Gifte ab, verarbeitet fette Speisen und reinigt unseren Körper. Der Deutsche Lebertag (Freitag, 20.11.) will darauf aufmerksam machen, dass neben Alkohol und fettem Essen vor allem auch Viren die Leber schädigen können. Professor Stefan Zeuzem von der Deutschen Leberstiftung hat am Telefon erklärt, dass die Hepatitis B eine der häufigsten Virusinfektionen in Deutschland ist:

Eine Hepatitis B ist eine Entzündung der Leber durch das Hepatitis-B-Virus. Wenn diese Infektion chronisch verläuft, das heißt, dauerhaft verläuft, dann besteht das Risiko der Entwicklung von Leberzirrhose und Leberkrebs. Wir schätzen, dass in Deutschland etwa eine halbe Million Menschen mit dem Hepatitis-B-Virus infiziert sind und dass wohl nur etwa jeder vierte Patient von seiner Infektion auch tatsächlich weiß.

Und weil viele Betroffene nichts merken, lassen sie sich nicht behandeln und können unbeabsichtigt andere Menschen anstecken. Denn das Hepatitis-B-Virus ist 100 Mal ansteckender als HIV:

Die Hauptübertragungswege sind sicherlich der ungeschützte Geschlechtsverkehr, aber auch Reisen in Regionen, wo die Hepatitis B ausgesprochen häufig ist. Das sind Afrika, Südostasien, aber auch Osteuropa.

Wer glaubt, er könnte gefährdet sein, sollte laut Prof. Zeuzem auf Nummer Sicher gehen:

Das optimale Vorbeugen ist die Impfung. Wer noch nicht geimpft worden ist, sollte es einmal beim Hausarzt testen lassen, um auszuschließen, dass man mit dem Hepatitis-B-Virus infiziert ist. Für die, die infiziert sind, gibt es heute sehr gute Behandlungsmöglichkeiten, also kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.

Danke, Herr Professor Zeuzem! Mehr Infos zu Hepatitis B gibt’s auf der Internetseite www.HepB.de. Dort gibt’s auch einen Online-Lebertest. Der hilft, sein persönliches Risiko für eine Hepatitis B-Erkrankung noch vor einem Arztbesuch einzuschätzen.

Über die Kampagne: „Hepatitis B? Am besten testen!“ lautet das Motto der deutschlandweiten Aufklärungskampagne, die von der Deutschen Leberstiftung, der Deutschen Leberhilfe e.V. und dem Unternehmen Bristol-Myers Squibb ins Leben gerufen wurde. Die Initiative hat zum Ziel, die Öffentlichkeit über die wenig bekannte Erkrankung sowie die Risiken und Ansteckungswege einer Hepatitis-B-Virusinfektion aufzuklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.