Bereits eine halbe Stunde Sport pro Tag senkt das Krebsrisiko bei Männern. Das zeigte eine Untersuchung von Wissenschaftlern um Jari Laukkanen von der Universität Kuopio (Finnland), über die die  „Apotheken Umschau“ berichtet. An der Studie nahmen 2560 Männer teil, deren sportliche Aktivitäten ein Jahr lang erfasst wurden. Bei einer Nachuntersuchung 17 Jahre später waren 181 von  ihnen an Krebs gestorben.

Studienteilnehmer, die regelmäßig Sport trieben, wiesen die geringste Sterblichkeit auf. Am stärksten sank das Risiko für Lungen- und Darmkrebs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.