Drei Viertel aller Menschen mit Arm- oder Beinamputation leiden unter Phantomschmerzen – das fehlende Körperteil meldet sich quälend zurück. Auch Wärme und Kälte, Brennen, Kribbeln oder Stechen empfinden einige Betroffene. Andere Amputierte spüren Kleidung auf der Haut oder erleben den fehlenden Körperteil als nackt.

Prothesen ersetzen nicht nur einen Teil der Funktion, sie mindern auch die Beschwerden: „Je mehr der Patient eine Prothese trägt und sie als mit dem Körper verschmolzen wahrnimmt, desto geringer sind die Schmerzen“, sagt der Wiesbadener Schmerztherapeut Dr. Uwe Kern im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Kern hat den Phantomschmerz wissenschaftlich untersucht. Was dazu beiträgt, dass man eine Prothese nicht als Fremdkörper empfindet, sollen weitere Studien klären.

One Comment

  • Frank Specht

    Hallo,mein Name ist Frank.
    Bei seit Nov.17 amputiert,linke Bein oberhalb des Knies.Habe seit der Amputation starke Phantomschmerzen.Nach Schwierigkeiten mit dem Prothesenhersteller habe ich seit ca.6 Wochen eine gutsitzende Prothese mit der ich Laufübungen mache.Die Phantomscherzen habe ich täglich,mit unterschiedlicher Intensität.Die Schmerzen behandele ich seit dem Krankenhausaufenthalt mit Pregabalin 100+Oxycodon 30 und diverse andere Medikamente,da ich zeitgleich einen Herzinfarkt hatte.Die Spiegeltherapie und ein Liner mit Silberfäden hat keine Verbesserung gebracht.Ich wollte mich mit meinem Problem an Euch wenden,vielleicht hat Jemand Tips für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.