Erst Fettleber, dann Diabetes?

Fast jeder dritte Europäer leidet an einer Leberverfettung. Dabei ist die „Fettleber“ längst nicht so harmlos, wie man früher glaubte. Zum einen, weil sich daraus eine gefährliche Leberentzündung entwickeln kann, bis hin zur Leberzirrhose. Zum anderen kann sie auch den Blutzucker in die Höhe treiben und möglicherweise sogar Diabetes auslösen, wie das Apothekenmagazin „Diabetiker Ratgeber“ berichtet.

Der Grund sind Entzündungsbotenstoffe, die das blutzuckersenkende Hormon Insulin beeinträchtigen. Regelmäßige Bewegung und der Abbau von Übergewicht helfen, das Leberfett zum Schmelzen zu bringen und Folge-Komplikationen wie Leberentzündung und Diabetes zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.