Je nach Tageszeit entfaltet Muttermilch eine unterschiedliche Wirkung: nachts eher beruhigend, tagsüber vornehmlich anregend. Das berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ unter Berufung auf spanische Forscher.

Daher raten Experten Frauen, die ihre Milch abpumpen: Immer die Uhrzeit auf der Flasche vermerken – und dem Baby die Morgenmilch morgens geben und die Abendmilch zum Einschlummern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.