String-Tanga-Trägerinnen sollten zu herkömmlichen Slips wechseln, falls sie wiederholt unter Unterleibsentzündungen leiden, denn die schicke Unterwäsche gehöre zu den Hauptursachen von Scheiden- und Harnwegsinfekten, erklärt Dr. Manfred Stumpfe vom Berufsverband der Frauenärzte in der „Apotheken Umschau“.

Die Minislips bilden eine Keimbrücke vom Po zur Vagina. Pilze und Bakterien aus dem Darm können sich dann schnell an der falschen Stelle vermehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.