»Das Leitbild des Apothekers oder der Apothekerin in der eigenen Apotheke garantiert die Sicherheit und die Qualität der Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln«, so Gesundheitsminister Rösler in der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Februar 2010.

Rösler sieht in den Apotheken vor Ort zuverlässige Ansprechpartner in Gesundheitsfragen, zu denen die Menschen ein besonderes Vertrauensverhältnis haben und konstatiert: »Die Menschen wissen die Kundenorientierung und die Qualität der Apotheken zu schätzen«. Gefragt nach der Zukunft der so genannten Rabattverträge zwischen Krankenkassen und Pharmafirmen, die die Patienten oft verunsichern, sagt Rösler: »Die Rabattverträge sparen Geld ein und entlasten so den Versicherten. Aber wir müssen auch die Qualität der Versorgung und die Akzeptanz der Patientinnen und Patienten im Auge haben«. Dabei setze das bisherige Verfahren auf die wichtige Rolle der Apotheken: »Sie beraten und informieren und helfen den Patienten, wenn sie Fragen zu den Arzneimitteln haben«. Grundsätzlich seien auch die Krankenkassen gefragt zu prüfen, ob Verbesserungen im Verfahren möglich seien. Durch die wechselnden Vertragspartner der Krankenkassen bekommen Patienten oft wirkstoffgleiche, aber unterschiedlich aussehende Medikamente.

Rösler gibt Apotheken in Deutschland auch eine Bestnote, wenn es um die den Schutz vor Arzneimittelfälschungen geht: »Wer Arzneimittel in der Apotheke vor Ort kauft oder in einer zugelassenen Versandapotheke, der geht auf Nummer sicher«.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.