Bestimmte Nahrungsmittel, allen voran Obst und Gemüse, können die Abwehrkräfte steigern und somit Erkältungskrankheiten vorbeugen. Sprichwörter über den Einfluss von Nahrungsmitteln auf unsere Gesundheit gibt es zuhauf. Einverleibt hat sich beispielsweise der Spruch von dem tagtäglichen Genuss eines Apfels, der idealerweise den Doktor aus unserem Leben fernhält.

Tatsächlich besitzen viele Lebensmittel einen gesundheitsfördernden Charakter, gerade im Hinblick auf das Immunsystem. Dazu zählen vor allem Obst und Gemüse und die darin enthaltenen sekundären Pflanzenfarbstoffe und Vitamine.

Sekundäre Pflanzenfarbstoffe sind jene Inhaltsstoffe, die Obst und Gemüse zu dem machen, was sie in ihrer Farbgebung sind- nämlich rot, grün und gelb. Oder aber blau, orange und violett. Jene, die bekannt dafür sind, das Immunsystem zu stärken, werden vor allem als Carotinoide, Flavonoide und Phytoöstrogene bezeichnet.

Tomaten, Karotten, Kürbis und Paprika zählen wegen ihrer roten Farbe zu den Carotinoiden.
Äpfel, Birnen und helle Trauben mit ihrer gelben Schale hingegen zu den Flavonoiden.
Das bekannteste Phytoöstrogen ist die Sojabohne. Neben der Immunsystem stärkenden Wirkung wirken diese „pflanzlichen Hormone“ darüber hinaus auch regulierend auf den Hormonhausalt ein.

Um in den schützenden Genuss dieser Nahrungsmittel zu kommen, empfehlen Experten, das Stück Obst oder Gemüse nicht zu schälen, da sich diese natürlichen Farbstoffe in der Schale bzw. Haut befinden.

In der Regel reicht ein sorgfältiges Reinigen im Vorfeld aus. Wer Bedenken hinsichtlich einer Belastung mit Pestiziden hat, kann auf Bioprodukte zurückgreifen.

Auch die in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten enthaltenen Vitamine haben einen positiven Effekt auf die Abwehrkräfte. So ist vom Vitamin C bekannt, dass es spezielle Abwehrzellen der weißen Blutkörperchen in ihrer Funktion unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.