Ärzte empfehlen immer wieder häufiges Händewaschen als einfache und wirksame Vorsorge gegen Infekte. Wir gut sie wirkt, hängt aber auch vom Abtrocknen danach ab, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Experten vom TÜV Rheinland haben große Unterschiede zwischen Stoffhandtuch, Papier und Warmluft gefunden.

Zunächst stellten sie fest, dass beim Waschen Keime aus tiefen Hautschichten an die Oberfläche gelangen und sich dort die Erregerzahl erhöht. Erst das Abtrocknen entferne die Keime. Am besten gelinge dies mit Papiertüchern. Stoffhandtücher beseitigten die Keime dagegen nur geringfügig. Die schlechteste Alternative: Heißluft: Sie könne die Anzahl der Keime sogar verdoppeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.