Wikipedia-Artikel zum Thema Alternativmedizin und Komplementärmedizin sind mit großer Vorsicht zu genießen. Dies ist das Fazit einer Recherche des Hamburger Arztes Dr. med. Hans Barop und des Journalisten Claus Fritzsche.

Dr. med. Hans Barop analysierte die Qualität des Wikipedia-Artikels „Neuraltherapie“ und kam zu einem vernichtenden Ergebnis: „Der Eintrag wurde von nicht hinreichend qualifizierten Personen vorgenommen. Die Informationen über die Neuraltherapie sind veraltet, in weiten Teilen sachlich falsch und tendenziös dargestellt.“

Hans Barop ist ein profunder Kenner der Neuraltherapie, Autor von Fachbüchern und Co-Autor eines 2005 im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) der Schweiz publizierten Health Technology Assessments (HTA) zur Neuraltherapie.

Ähnliche Erfahrungen machte auch der Journalist Claus Fritzsche auf dem Gebiet der Homöopathie. „Innerhalb der Community von Wikipedia Deutschland gibt es eine einflussreiche, der sog. Skeptiker-Bewegung nahestehende Seilschaft, die zum Teil gegen Wikipedia-Regeln verstößt, um die eigene Meinung (POV) mit Gewalt durchzusetzen“, so der Herausgeber eines Wissenschafts-Blogs.

Nach Einschätzung von Fritzsche ist es das Ziel der bei Wikipedia Deutschland aktiven „Skeptiker“, Homöopathie, Akupunktur, Neuraltherapie & Co. möglichst abschreckend darzustellen. „Wissenschaftliche Quellen werden gerne selektiv oder falsch zitiert und mit diskreditierenden Wertungen versehen“, fasst Fritzsche seine in einer mehrmonatigen Recherche gesammelten Erfahrungen zusammen.

Weitere Informationen im Neuraltherapie.Blog:
www.neuraltherapie-blog.de/?p=1068

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.