Eine fischreiche Ernährung spielt bei der Vorbeugung von Allergien eine wichtige Rolle, berichtet die „Apotheken Umschau“. Die Aussage stützt sich auf die Analyse von 217 Studien durch deutsche Forscher für die klinischen Leitlinien zur Allergieprävention. Isst demnach eine werdende Mutter während der Schwangerschaft und später in der Stillzeit Fisch, zeigt sich bereits eine schützende Wirkung beim Nachwuchs.

Das Gleiche gilt, wenn bei Kleinkindern frühzeitig Fisch auf dem Speiseplan steht. Weil Allergien zunehmen und eine medizinische Behandlung häufig die Symptome nur mildert, kann diese Art der Vorbeugung sinnvoll sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.