Eine gesunde Ernährung ist den Deutschen wichtig

Gutes Essen und Trinken ist für die Menschen in Deutschland ein wichtiger Teil der Lebensqualität. Das ist ein Resultat der Nestlé Studie 2011, bei der über 10 000 Erwachsene und Kinder zu ihrem Ernährungsverhalten befragt wurden. Für 69 Prozent der Deutschen spielt eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle in ihrem Leben (2009: 63 %). Der Anteil der Verbraucher, die Nahrungsmittel vor allem günstig einkaufen möchten, ist seit 2009 von 48 auf 39 Prozent gesunken. Dieser Trend zeigt sich gerade auch in den unteren Einkommensgruppen. Beim Einkauf wird stärker auf regionale Ware als auf Bio-Lebensmittel geachtet:

So kaufen 37 Prozent der Deutschen regelmäßig und 44 Prozent zumindest gelegentlich Produkte aus der Region. Bio-Lebensmittel werden nur von 13 Prozent regelmäßig und von 32 Prozent gelegentlich gekauft. Mit Regionalität werden Frische, Förderung der lokalen Wirtschaft und kurze Lieferwege verbunden. Begriffe wie „Nachhaltigkeit“ und „soziale Verantwortung“ in Zusammenhang mit der Nahrungsmittelproduktion sind für viele Verbraucher verwirrend, wenig konkret oder gar nicht bekannt.

Heike Kreutz, www.aid.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.