Übergewichtige Kinder – Enorme Fehleinschätzung

Mangelnde körperliche Aktivität zählt zu den Hauptursachen für Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Doch das ist den meisten gar nicht bewusst, weil sie ihr eigenes Bewegungspensum absolut unrealistisch einstufen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie mit 117 adipösen Kindern im Alter von zehn bis 18 Jahren, die Dr. Ralf Schiel, Chefarzt der Inselklinik Haus Gothensee auf Usedom, geleitet hat. Demnach schätzten die Teilnehmer ihr tägliches Laufpensum im Durchschnitt auf etwa 85 Minuten, in der Realität betrug es aber gerade mal acht Minuten.

Auch bei der Geh-Zeit lagen sie völlig falsch. Statt der angenommen 293 Minuten pro Tag waren sie im Schnitt nur rund 46 Minuten gehend unterwegs. Schrittzähler plus das Führen eines Bewegungs-Tagebuches können dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen ihre körperliche Passivität vor Augen zu führen. Denn erst eine realistische Selbstwahrnehmung macht es möglich, die Sprösslinge dann Schritt für Schritt zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren. Hier sind ganz klar nicht nur die Kindergärten und Schulen gefordert, sondern vor allem auch die Eltern. Tipps und Anregungen, wie der Nachwuchs zu mehr körperlicher Aktivität angeregt werden kann, gibt z. B. das Internetportal www.komm-in-schwung.de. Es wird von der Plattform für Ernährung und Bewegung (peb) und der Stiftung „Motivation zur Lebensstil-Änderung“ empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.