Umfrage: Die meisten Deutschen haben eine oder mehrere Zahnfüllungen

Es gibt kaum einen Erwachsenen, der das kreischende Geräusch des Zahnarztbohrers nicht schon mindestens einmal in seinem Leben gehört hat. Insgesamt haben mehr als zwei Drittel der Deutschen (69,9 %) eine oder mehrere Zahnfüllungen, auch Plomben genannt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“.

Schon im Teenageralter sind es vier von Zehn (42,0 %), die wegen Karies behandelt wurden, bei den Twens dann sogar schon sieben von Zehn (70,1 %). Besonders hoch ist die Plomben-Dichte bei den 30- bis 49-Jährigen: Von ihnen haben weit über drei Viertel der Befragten mindestens eine Zahnfüllung (84,1%).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.978 Männer und Frauen ab 14 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.