Heiser? Sprich leiser!

Entzündungen in Hals, Nase und Rachen ziehen oft auch die Stimmbänder in Mitleidenschaft – Heiserkeit macht das Sprechen mühsam. Schweigsamkeit ist dann angeraten: Wenig reden, leise reden, Stimme schonen aber nicht flüstern, rät Dr. Ellen Lundershausen, Vizepräsidentin des Deutschen Berufsverbandes der HNO-Ärzte, in der „Apotheken Umschau“.

Dampfinhalationen befeuchten die strapazierten Schleimhäute und fördern die Heilung. Wohltuend sind auch reichlich ungesüßte, warme Getränke, gut zwei Liter verteilt über den Tag. Nicht zu empfehlen: Milch mit Honig. Milch verschleimt den Rachenraum, Honig enthält viel Zucker. Tabu ist bei Heiserkeit natürlich das Rauchen. Lassen die Beschwerden innerhalb von 14 Tagen nicht nach oder werden sie von Schmerzen begleitet, sollte ein Facharzt den Grund dafür abklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.