Werbeflut macht Kinder dick

20000 bis 40000 Werbespots sehen Kinder durchschnittlich im Jahr. Die Hälfte der Filmchen wirbt für Süßwaren, Limonaden und Knabbereien, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ unter Berufung auf die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ). Die Ärzte befürchten, dieses Zuviel an Werbung könne Kinder dick machen.

„Werbung preist eben nicht das frische Obst an, sondern die Produkte, die kaum wertvolle Inhaltstoffe für Wachstum, Entwicklung und Gesundheit liefern und stattdessen zu viel Zucker, Fett und Salz enthalten“, erklärt Prof. Dr. med. Berthold Koletzko von der DGKJ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.