Krach macht Stress

Wer ständig Straßenlärm ausgesetzt ist, erleidet mit einer höheren Wahrscheinlichkeit einen Schlaganfall, berichtet die „Apotheken Umschau“. Nach Angaben der Dänischen Krebsgesellschaft steigt pro zehn Dezibel mehr an Krach, der einen im Alltag umgibt, das Schlaganfall-Risiko um 14 Prozent. Die Forscher vermuten, dass der Körper dann mehr Stresshormone ausschüttet.

Dies bewirke einen höheren Blutdruck und beschleunige den Herzschlag: bekannte Risikofaktoren für einen Schlaganfall. Besonders gefährdet unter den 50000 Studienteilnehmern waren vor allem Menschen über 65 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.