Prostata-Seeds: ernüchternde Bilanz

Die Bekämpfung von Prostatakrebs mithilfe radioaktiv strahlender Nadeln – sogenannter Seeds – bringt offenbar keine Vorteile gegenüber der herkömmlichen Operation oder Bestrahlung. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Bei der Seed-Therapie (auch Brachytherapie genannt) werden strahlende Partikel in das erkrankte Organ eingebracht, um den Tumor von innen zu zerstören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.