Ungeliebte Kontaktlinsen

Man sieht sie nicht, sie beschlagen nicht und sie behindern nicht beim Sport. Dass Kontaktlinsen gegenüber einer Brille einige entscheidende Vorteile haben, ist unbestritten. Dennoch tragen nur zwei Prozent (2,1 Prozent) aller Deutschen solche Kunststoffschalen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der „Apotheken Umschau“. Probleme beim Tragen sind häufig der Grund für den Verzicht auf die feinen, in Tränenflüssigkeit schwimmenden Kunststoffschalen.

Dies bestätigt auch die Umfrage – gut ein Drittel (34,4 Prozent) der auf eine Sehhilfe angewiesenen Befragten erklärt, Kontaktlinsen nicht zu vertragen. Aus Schönheitsgründen würden etliche von ihnen diese wohl gerne nutzen. Etwa zehn Prozent (9,5 Prozent) bekennen, sich mit Haftschalen attraktiver als mit ihrer Brille zu fühlen. Eitelkeit erklärt möglicherweise auch die abweichende Haltung der Twens zwischen 20 und 29 Jahren vom allgemeinen Trend. Hier tragen immerhin fast sechs Prozent (5,6 Prozent) aller Befragten Linsen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.994 Männern und Frauen ab 14 Jahren, von denen 1031 eine Brille oder Kontaktlinsen tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.