Volkskrankheit Allergie

Heuschnupfen, Niesattacken, juckender Hautausschlag oder Asthma. Mittlerweile spielt bei vielen Menschen das Immunsystem verrückt und reagiert auf an sich harmlose Stoffe mit Abwehr. Laut einer repräsentativen Umfrage der „Apotheken Umschau“ hat mehr als jeder zehnte (11,6 Prozent) Deutsche eine Allergie. Dabei plagt mehr als die Hälfte (59,9 Prozent) der Betroffenen eine Pollenallergie. Bei fast jedem Vierten (23,0 Prozent) führen bestimmte Nahrungsmittel zu überschießenden Immunreaktionen.

Etwa 18 Prozent der Allergiker geben an, von Tierhaaren (18,2 Prozent) oder Hausstaub (18,1 Prozent) gequält zu werden. Der Experte Professor Carsten Schmidt-Weber geht in der aktuellen Ausgabe der „Apotheken Umschau“ von einer noch höheren Zahl von Allergikern aus. „Allergien sind zur Volkskrankheit geworden. Wir schätzen, dass in Deutschland jeder vierte Bürger Erfahrung damit hat“, erklärt der Leiter des Zentrums für Allergie und Umwelt (ZAUM) der Technischen Universität und Helmholtz Gesellschaft München in dem Gesundheitsmagazin. Lesen Sie dort auch, wie Allergien vorgebeugt werden kann, wie diese erkannt und mit welchen Methoden sie wirksam behandelt werden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.054 Personen ab 14 Jahren, darunter 239 Allergiker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.