Bauch weg! – Expedition in eine Problemzone

Hier ein Stück Torte, da eine Currywurst, dort ein Eis – der Wohlstandsbauch will gut genährt sein. Statistisch gesehen gehört Bauchregion gesehen zur Problemzone Nummer 1 der Bundesbürger. Besonders Menschen ab vierzig nehmen an Bauch und Hüfte zu. Und: Einmal zugelegt, können sich „Schwimmring“ und „Hüftgold“ als äußerst zäh erweisen. Doch auch dagegen rüstet sich die Wohlstandsgesellschaft: Wer seiner Wampe den Kampf ansagt, dem verspricht ein wahres Heer von „Bauchbändigern“ rasche und bequeme Hilfe. Liposuktion, Kryolipolyse oder Hypoxi – die modernen Hightech-Waffen zur Idealfigur tragen phantasievolle Namen.

Und das sind nur einige der Methoden auf dem inzwischen kaum noch zu überblickenden Markt der Bauch-weg-Strategien. „betrifft“ hat vier Bauchträger ein Jahr lang bei ihrem Kampf gegen die Kilos begleitet. Mit Mikrowelle und Fettabsaugung, mit Kälteschocks und Muskeltraining versuchen sie, ihrer Traumfigur näher zu kommen. Ob es ihnen gelingt, zeigt der 45-minütige Film „betrifft: Bauch weg! – Expedition in eine Problemzone“ von Susanne Müller und Andreas Coerper am Mittwoch, 20. April um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen. Eine amüsante und aufschlussreiche filmische Expedition mitten rein in die Gürtellinie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.