Fortschritt gegen Hepatitis D

Forscher an der Universität Hannover haben einen Fortschritt bei der Behandlung der Hepatitis D erzielt. Mit der Kombination von zwei Wirkstoffen, die bisher zur Therapie der B-Variante der Leberentzündung angewandt werden, gelang ihnen erstmals, ein Viertel der Patienten zu heilen, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Die Hepatitis D, die aggressivste Form der Leberentzündung, tritt nur bei Menschen auf, die zuvor mit der Hepatitis B infiziert waren. Bisher war die D-Variante, an der in Deutschland rund 30000 Menschen leiden, nur sehr eingeschränkt therapierbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.