Leichter durch die Wehen

Normalerweise legt ein Anästhesist fest, wie viel Schmerzmittel eine Frau während der Geburt bekommt. US-Mediziner testeten nun, wie die Geburt verläuft, wenn die Frauen selbst die Menge kontrollieren. Die Gebärenden benötigten dann 30 Prozent weniger Schmerzmittel, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“.

Zange oder Saugglocke kamen etwas seltener zum Einsatz. Und die Frauen waren sehr zufrieden mit dem Geburtsverlauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.