Ohne Musterung weniger Vorsorge

Mit dem Ende der Wehrpflicht entfällt für junge Männer die Musterung und damit eine wichtige flächendeckende Vorsorgeuntersuchung. „Männer sind ohnehin Vorsorgemuffel“, bemängelt Professor Frank Sommer, Arzt für Männergesundheit am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, in der „Apotheken Umschau“. Er rät, diese „gesundheitliche Vorsorgelücke“ zu schließen, denn die meisten Männer zwischen 18 und 35 Jahren blieben nun ohne eine präventive Untersuchung, und viele Krankheiten würden möglicherweise nicht mehr frühzeitig erkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.