Wenn der Rücken schmerzt, hilft Krafttraining am besten

Rückenschmerzen sind einer der häufigsten Gründe für Besuche beim Hausarzt. In 80 Prozent der Fälle können die Mediziner Entwarnung geben: So häufig sind die Schmerzen harmlos, denn nichts ist beschädigt. Doch das Zusammenspiel der Muskeln, Wirbel und Nerven ist gestört. Nur nicht schonen, heißt heute der Rat an Betroffene. Im Gegenteil: Aktivität lindert die Schmerzen und beugt neuen Beschwerden vor, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“.

Menschen mit Kreuzschmerzen sollen ihre Rückenmuskeln stärken. Das hilft am besten, stellten Forscher der Universität Alberta in Kanada fest. Krafttraining für den Rücken verminderte in ihrer Studie die Schmerzen der Betroffenen um 60 Prozent – mit Aerobic, Joggen oder Cross-Training nahmen die Beschwerden dagegen nur um 12 Prozent ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.