Die Lunge schmeckt Bitteres

Nicht nur auf der Zunge, sondern auch in der Lunge gibt es Geschmacksfühler, und zwar für Bitteres, berichtet die „Apotheken Umschau“. Auf diesen überraschenden Befund stießen Forscher der Universität Maryland (USA). Zunächst nahmen die Wissenschaftler an, die Sensoren warnten die Lunge vor schädlichen Substanzen. Im Labor zeigte sich aber, dass sie, durch Bitterstoffe aktiviert, die Lungenmuskulatur entspannen. Diese Wirkung könnte Asthmakranken helfen. Welchen biologischen Sinn die Geschmacksfühler aber haben, bleibt unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.