EHEC: Spanien erwägt rechtliche Schritte gegen Deutschland

Die spanische Regierung erwägt in der EHEC-Krise rechtliche Schritte gegen die Gesundheitsbehörden in Hamburg. Der stellvertretende spanische Regierungschef Rubalcaba sagte, die Behörden hätten spanisches Gemüse fälschlicherweise für die Verunreinigung mit gefährlichen EHEC-Bakterien verantwortlich gemacht. Dies habe den spanischen Obst- und Gemüseexporteuren große finanzielle Schäden verursacht.

Ein spanischer Bauernverband hat bereits Schadenersatzforderungen angekündigt.

Quelle: rundschau news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.