Länger leben durch weniger Essen?

Diät-Nahrung verlängert bei Tieren die Lebenserwartung dramatisch. Nun testen Mediziner das Jungbrunnen-Fasten beim Menschen. Wie die Zeitschrift P.M. MAGAZIN in ihrer Juli-Ausgabe (ab heute im Handel) berichtet, belegen immer mehr wissenschaftliche Studien, dass eine Kalorienreduktion fantastisch anmutende Wirkungen auf den Körper haben kann.

Der Ernährungswissenschaftler Luigi Fontana verglich den Gesundheitszustand von 25 Niedrig-Kalorien-Essern (sogenannte CRONies) mit dem von Normalessern und war vom Ergebnis außerordentlich überrascht: Die CRONies hatten – was man durch Biomarker feststellen kann – ein um bis zu 15 Jahre niedrigeres biologisches Alter als die Normalesser.

Offenbar ist der menschliche Körper nicht dazu veranlagt, ständigen Überfraß mit extra Lebensjahren zu belohnen – im Gegenteil! Demografie-Experten haben vorgerechnet, dass das grassierende Übergewicht die Lebenserwartung einer ganzen Generation verringern könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.