Umfrage: Bewegung ist gesund und steigert das Wohlbefinden der Deutschen

Die absolute Mehrheit der Deutschen, die mindestens einmal im Monat Sport treiben, verspürt einen positiven Effekt auf Körper und Wohlbefinden. Das bestätigt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „HausArzt-PatientenMagazin“. Über die Hälfte der Aktiven (59,1 Prozent) fühlt sich durch die sportliche Betätigung ausgeglichener, positiver und entspannter. Das trifft in besonderem Maße auf die 30- bis 39-Jährigen zu (70 Prozent). Fast ebenso viele sportlich aktive Bürger (57,2 Prozent) empfinden sich als körperlich beweglicher und flexibler.

Knapp drei von Zehn (30,9 Prozent) seien seltener krank und insgesamt widerstandsfähiger. Knapp jeder vierte (23,4 Prozent) Bewegungsfreund freut sich über weniger Gelenk- oder Rückenschmerzen und immerhin 16,4 Prozent plagen weniger Muskelbeschwerden. 7,3 Prozent berichten von einem gesunkenen Blutdruck und 5,8 Prozent von weniger Durchblutungsstörungen und Venenbeschwerden. Dass sie durch Sport an Gewicht verloren haben, begeistert 22,8 Prozent und 18,0 Prozent fühlen sich geistig fitter durch ihre regelmäßige körperliche Bewegung.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „HausArzt-PatientenMagazin“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.952 Personen ab 14 Jahren, von denen 1.063 zumindest einmal im Monat sportlich aktiv sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.