Was tun, wenn kleine Kinder Durchfall haben

Natürlich beunruhigt es Eltern, wenn sie in der Windel ihres Babys mehrmals am Tag breiigen Stuhl finden. Aber ein Grund, gleich zum Arzt zu gehen, muss das nicht sein. Wenn das Kleine gut trinkt, kein Fieber hat und fröhlich ist, kann man abwarten. Steigt jedoch die Temperatur und will es plötzlich nicht mehr trinken, ändert sich die Situation: dann sollte unbedingt ein Arzt das Kind anschauen.

„Es ist auch sinnvoll, das Kind nach der ersten Durchfallwindel zu wiegen, damit man die Gewichtsentwicklung im Auge behalten kann“, sagt Dr. med. Bernward Fröhlingsdorf, Kinder- und Jugendarzt aus Bremen, im Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Schneller Gewichtsverlust ist immer ein Zeichen für Austrocknung. Mag ein Kind nicht trinken, sollte ein Arzt es untersuchen. Gleiches gilt, wenn der Durchfall länger als 24 Stunden anhält, selbst wenn das Kleine dann noch lebhaft ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.