Die richtigen Fragen liefern wichtige Hinweise auf beginnende Demenz

Angehörige und Freunde von potentiellem Alzheimer-Patienten können, mit acht einfachen Fragen konfrontiert, aufschlussreiche Informationen geben, ob und wie stark jemand schon demenzgefährdet ist. Hirnforscher der Universität New York haben einen entsprechenden Fragen-Katalog entwickelt, berichtet die „Apotheken Umschau“. Der AD8 genannte Test fragt unter anderem nach vernachlässigten Hobbys, Vergesslichkeit in Bezug auf Terminen oder Problemen beim Bedienen von Geräten. Er liefert Anhaltspunkte für eine beginnende Demenz, kann aber Untersuchungen wie einen MRT-Gehirnscan nicht ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.