Nur saubere Wunden heilen gut

Leichte Hautverletzungen kann jeder selbst behandeln. Wichtig dabei ist die Sauberkeit. Sorgfältig gereinigte Wunden heilen besser. Um groben Schmutz zu entfernen, ist in Deutschland Spülen oder Abbrausen mit Leitungswasser zu empfehlen. Die hygienische Qualität von Wasser aus dem Hahn, so die „Apotheken Umschau“, sei so gut, dass es bedenkenlos verwendet werden kann. Danach sollte man Wunden desinfizieren.

Besonders geeignet dafür sind Sprühlösungen, Puder oder Gelspray, weil die Wunde dann nicht wie beim Auftragen von Salbe berührt wird. In den ersten Tagen soll die Wunde mit einem Verband oder Pflaster geschützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.