Wer Gerinnungshemmer einnimmt, kann den Effekt selbst kontrollieren

Rund eine halbe Million Menschen in Deutschland nehmen Gerinnungshemmer ein, um zum Beispiel einem Schlaganfall vorzubeugen. Der Effekt des Medikamentes muss regelmäßig überprüft werden, um einen optimalen Erfolg zu gewährleisten. Seit einiger Zeit können Patienten dies auch zuhause mit Teststreifen und Messgerät selbst vornehmen, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Eine große Übersichtsstudie in den USA mit mehr als 8400 Patienten habe ergeben, dass Patienten dadurch besser vor Komplikationen geschützt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.