Die Gelassenheit des Alters

Der Blick hochbetagter Menschen auf das Leben ändert sich mit den Jahren fundamental. „Es geht spätestens ab 90 nicht mehr darum, neue Abschnitte zu planen, sondern darum, das Leben im Hier und Jetzt zu genießen, in jedem Moment“, sagt Professor Hans-Werner Wahl, Altersforscher an der Universität Heidelberg, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Entgegen landläufiger Meinung leben nach seiner Erkenntnis nämlich viele Menschen, die sehr alt werden, nicht überwiegend in der Vergangenheit, sondern in der Gegenwart – eine fast buddhistische Gelassenheit, gepaart mit Lebensfreude, so Wahl. „Im Grunde ist es das, was man Altersweisheit nennt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.